Meilensteine der TKB
     
   
     
1530 Dem Bergbau und der im 16. Jahrhundert erstmals urkundlich nachweisbaren Eisenschmelze im Ortsteil Oberweiler verdankt Badenweiler eine Musikkapelle, die die dortigen Schmelzemänner um 1530 gründeten. Diese Schmelzemusik, wie sie genannt wurde, konnte über 100 Jahre ihre Weisen erklingen lassen, als der 30-Krieg ihr ein vorläufiges Ende setzte.
um 1800 Im 18. Jahrhundert bildete sich die Schmelzemusik neu und war im Jahre 1810 schließlich auf 20 Mann angewachsen. Bedingt durch die 48er Revolution ging diese Schmelzemusik vorübergehend ein.
1856 Aber schon 1856 hatte man wieder eine neue Musikkapelle unter dem Namen Musikverein Oberweiler auf die Beine gestellt. Nach 1891 kam die Kapelle für kurze Zeit zum Erliegen.
1903 Doch 1903 erfolgte wiederum die Gründung der Musikkapelle in Oberweiler, das 1935 nach Badenweiler eingemeindet wurde. 1946 bildete sich die Musikkapelle neu.
1956 Seit 1956 trägt sie eine Markgräfler Tracht und nennt sich nun Trachtenkapelle Badenweiler.
1973 1973 wurde die Trachtenkapelle Badenweiler verstärkt durch die Eingliederung des Musikvereines Schweighof.
1976 1976 fand die Verleihung der PRO MUSICA PLAKETTE durch den Bundespräsidenten statt. Damit verbunden war die offizielle Anerkennung als "Älteste Blaskapelle Deutschlands" mit einer Tradition ab 1530.
2000 Im April 2000 erhielt die Trachtenkapelle anläßlich des 3. Tages der Laienmusik in Müllheim die Conradin-Kreutzer-Tafel 2000 verliehen. Sie ist eine Ehrengabe des Landes Baden-Württemberg mit der Vereine, die auf eine über 150-jährige musikalische Tradition zurückblicken können, ausgezeichnet werden.
Heute Die heutige Trachtenkapelle Badenweiler setzt sich aus ca. 30 Laienmusiker- innen und Musiker aller Berufsgruppen und jeden Alters zusammen. Das Repertoire umfaßt die volkstümliche sowie die konzertante Blasmusik mit all ihren traditionsreichen und modernen Musikstücken. Viele Konzertreisen führten die Trachtenkapelle u.a. in die Lüneburger Heide, nach Hamburg, Berlin, Alassio (ital. Riviera), Karlsruhe, Vevey am Genfer See, Bremen, Minden, St. Ingbert, Sundern, Stuttgart, Malcesine am Gardasee, sowie viele Male in die französische Partnerstadt Vittel. Unter der Leitung ihres langjährigen Dirigenten Ernst Süssner produzierte die Trachtenkapelle eine Musikkassette, die auch als CD erhältlich ist. Sie enthält insgesamt 12 Musikstücke und beinhaltet auch den bekannten Badenweiler-Marsch. Die Tonträger sind erhältlich bei Reiseandenken Schmitt gegenüber dem Kurhaus und bei jeder Veranstaltung der Kapelle. Um sich für die vielen Auftritte vorzubereiten, trifft sich die Kapelle jeden Dienstag um 20.00 Uhr im vereinseigenen Probelokal in Badenweiler, Oberer Kirchweg 27. Die Ausbildung der Jugend erfolgt durch qualifizierte vereinseigene Ausbilder und durch die Bläserklasse in der René-Schickele-Schule in Badenweiler. Interessierte Mädchen und Jungen sind herzlich willkommen, um bei der Trachtenkapelle Badenweiler eines der zahlreichen Instrumente zu erlernen. Es sind fast alle Holz- und Blechblasinstrumente vertreten: Querflöte, Klarinette, Saxophon, Trompete, Flügelhorn, Waldhorn, Tenorhorn, Bariton, Posaune, Tuba und Schlagzeug.
     
  UNSERE NÄCHSTEN TERMINE :  
   
  08.09.2019, 11:00 Uhr  
  Frühschoppenkonzert, Weintage, Kurhaus Badenweiler  
   
  26.10.2019, 19:00 Uhr  
  Projektkonzert (Begleitung der Dudelsackkapelle)  
   
  17.11.2019  
  Volkstrauertag  
   
   
   
Sind sie neugierig geworden ?
    Dann kommen Sie doch einmal während der Probezeiten vorbei, rufen Sie einfach an oder schreiben Sie uns.
   
(c) - 2018 - by Trachtenkapelle Badenweiler e.V.
Text